zur TSG HomePage

Ergebnisse / Tabellen 2007/2008

letztes Update: 01. Februar 2012

 


Volleyball- Pictogramm Aktuelle Tabellen

[Damen
[weibl. A-Jgd] [weibl. B-Jgd] [weibl. C- Jgd] [weibl. D-Jgd
[weibl. E/F-Jgd]
[männl. E/F-Jgd] [Mixed]

Damen:

2007/08:
Kreisliga Ost

KreisLiga- Damen 2007/08

   24.11.2007  HTG- BadHomburg - TSG 3:1

Auf ihren ersten Sieg in der Kreisklasse Ost müssen die jungen TSG-Damen immer noch warten. Trotz hoher Motivation kamen die Gäste bei der HTG nicht über einen (hart umkämpften) Satzgewinn hinaus (26:24; 12:25; 20;25; 14:25)
Besonders vorzeigbar bei diesem Spiel die Schönberger Aufschläge und der Kampfgeist der Mannschaft, nicht konstant genug jedoch das Abwehrverhalten.

27.10.2007 TG Sachsenhausen - TSG 3:0

Trotz großer Anstrengung und analytischer Vorarbeit gelang es den
TSG-Mädels leider nicht, das Spiel gegen Sachsenhausen für sich zu entscheiden, hinzu kam allerdings auch krankheitsbedingter  Spielermangel, den auch die übriggebliebenen 7 Spielerinnen trotz gutem Einsatz nicht ausgleichen konnten.
Zu Beginn der Sätze ging die TSG zwar regelmäßig in Führung , die jedoch gegen kraftvoller Aufschläge der TG Sachsenhausen nicht ausgebaut werden konnte. (14:25,15:25,12:25)

16.9.2007 TSG - Kalbach 0:3, TSG Hochheim 0:3

Mit dem ersten Spieltag in der Kreisliga Ost der Damen hat nun auch die Saison für die TSG- Volleyballer begonnen. Für das völlig neu aufgestellte, sehr junge Team geht es zunächst um den Klassenerhalt. Das am Heimspieltag die Gäste gleich alle Punkte entführten, war jedoch für die TSG- Damen kein Beinbruch. Konnte gegen TV Kalbach noch in keinem Satz die '20er-Schallmauer' gebrochen werden (10:25; 16:25; 14:25), kamen die Gastgeber gegen Hochheim schon erheblich besser in Schwung: mit druckvollen Aufschlägen und einigen sehenswerten Angriffen über die Mittelposition wurden wertvolle Punkte erspielt. Erstmals setzte Coach Nicky Blunck bei der TSG auch Steffi Bünemann erfolgreich als Libero ein. Wenn jetzt noch mehr Konstanz in Spielaufbau und Konzentration aufgebaut werden kann, werden sicher auch bald Punkte auf dem eigenen Konto stehen (21:25; 22:25; 11:25).

30.9.2007  TV Bergen-Enkheim - TSG 3:0

„Die ersten zwei Sätze hat meine Mannschaft komplett verschlafen!“, so Trainerin „Nicky“ Blunck nach der 0:3- Niederlage der TSG-Mädels beim TV Bergen- Enkheim. "Weder Aufschlag, Annahme noch Angriff wollten gelingen und so gingen die beiden Sätze schnell an den TV Bergen-Enkheim jeweils mit 7:25 Punkten".

Im dritten Satz hatten die Gäste aus dem Taunus dann nichts mehr zu verlieren. Sichtlich ruhiger und konzentrierter tasteten sie sich Punkt für Punkt voran und konnten eine 19:16-Führung herausarbeiten. Doch gegen die gezielten Aufschläge der deutlich älteren und routinierteren Kreisliga-Spielerinnen des TV Bergen-Enkheim konnten sie den Sack nicht zu machen und der Satz ging über 21:20 mit 21:25 an die Gegner.

 

Weibl. Jgd. A:

 

 

 

Weibl. 
Jgd. B
U18- Jugend bei der BezM

 

2.12.2007 Bereichsmeisterschaften Süd-West in Mörfelden

Am 2.12. ging es für die U18-Spielerinnen bei den Bereichsmeisterschaften in Mörfelden um eines der zwei begehrten Tickets zum Hessenpokal. Am Ende sprang nur Platz fünf für die TSG-Mädels heraus aber allein die Teilnahme an den Südhessischen Meisterschaften war schon ein Erfolg.
Im ersten Gruppenspiel gegen den TV Dreieichenhain traten bei der TSG nach einem guten Start und einem ausgeglichenen Spiel gegen Ende beider Sätze zu viele Eigenfehler auf und das Spiel ging an den TV (21:25 / 20:25). Das zweite Spiel gegen TSV Bleidenstadt begann für die TSGlerinnen mit einer miserablen Annahmephase. Auch eine Auszeit von Trainerin Nicole Blunck brachte keine Wende und schnell ging der Satz über 7:20 mit 14:25 verloren. Durch ein paar gute Spielzüge am Ende des ersten Satzes nahmen die Spielerinnen der TSG Schwung mit in den zweiten und konnten bis zum 19:19 gut mithalten. Bleidenstadt sicherte sich jedoch durch starke Aufschläge den Satz (21:25), das Spiel (0:2) und somit den ersten Platz der Gruppe.
Als Dritter der Gruppe war für die TSG die Qualifikation nicht mehr möglich und so mussten sie gegen den Drittplatzierten der anderen Gruppe das Spiel um Platz 5 bestreiten. Scheinbar problemlos sollte dieses Spiel an die Mädels der TSG gehen, da sie Mörfelden kaum ins Spiel kommen ließen. Dank einer guten Aufschlagserie von Gina von Melchner konnten sie einen 24:9-Vorsprung herausspielen, um dann zehn Satzbälle ungenutzt zu lassen, den Satz entschieden sie aber mit 25:19 doch noch für sich. Im zweiten Satz dominierten sie deutlich mit 25:8 und erreichten somit den fünften Platz.

TSG-U18-Mädels fahren zu Südhessischen Meisterschaften

Eines der vier begehrten Tickets für die Teilnahme an den Südhessischen Bereichsmeisterschaften am 2. Dezember haben die U18-Mädels am vergangenen Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften in Niederjosbach gelöst.

Sechs Mannschaften stritten sich um die Plätze, wobei die TSG in der Vorrundengruppe mit dem späteren Bezirksmeister HTG Bad Homburg sicher kein leichtes Los gezogen hatte, zumal auch Nachbar SC Königstein in der gleichen Gruppe antrat.
Im ersten Spiel gegen die HTG fanden die TSG-Mädels noch nicht ins Spiel und machten es ihrem Gegner durch viele Eigenfehler leicht, das Spiel war schnell mit 0:2 (19:25/12:25) verloren.  Mit umso mehr Motivation und Biss ging die TSG  in die nächste Begegnung und konnte gegen SC Königstein den ersten Satz nach einem deutlichen Rückstand durch eine starke Aufschlagserie
vom TSG-Youngster Stephanie Bünemann noch mit 25:21 für sich entscheiden. Gute Leistungen zeigten hier auch Nina Jungels im Zuspiel und Gina von Melchner im Angriff. Im nächsten Satz musste sich die TSG den guten Königsteiner Aufschlägen und Angiffen geschlagen geben (19:25). Allerdings ließen sich die hochmotivierten TSG-Spielerinnen nicht entmutigen und holten sich durch eine grandiose Mannschaftsleistung den dritten und entscheidenden
Satz (15:12).
Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses erreichte man damit in der Gruppenphase nur Platz 3 und musste in der Zwischenrunde gegen den Zweitplatzierten TG Bad Soden aus der anderen Vorrundengruppe antreten. Hier ließen die TSG- Mädels nichts mehr anbrennen und fuhren einen souveränen 2:0-Sieg (25:16/25:14) nach Hause, mit dem sie sich den Auftritt bei den Südhessischen Bereichsmeisterschaften verdient hatten. Eine konstant gute
Leistung zeigte an diesem Tag Kim Wildermuth, die vor allem in Annahme und Abwehr überzeugte.

Im Spiel um Platz 3 mussten die TSG-lerinnen erneut gegen den  SC Königstein ran. Die erreichte Qualifikation im Kopf, sichtlich ermüdet von dem langen Tag und dementsprechend unkonzentriert ging die letzte Partie mit 0:2 (16:25/16:25) an den Gegner.

Endstand:
  1. HTG Bad Homburg
  2. TSV Bleidenstadt
  3. SC Königstein
  4. TSG Schönberg
  5. TuS Niederjosbach
  6. TG Bad Soden

 

U18- Mädels lösen Tickets zu den Bezirksmeisterschaften.

In eigener Halle konnten die U18-Mädels der TSG Schönberg am 23.9. das erhoffte Ticket zu den Bezirksmeisterschaften am 4.11. in Nieder-Josbach lösen. Neben Schönberg kämpften die B-Jugend-Teams von VC Goldener Grund, TuS Eintracht Wiesbaden, TSV Bleidenstadt und HTG Bad Homburg um drei Plätze für die weiterführenden Meisterschaften.

Sichtlich nervös begingen die Schönbergerinnen im ersten Spiel gegen VC Goldener Grund viele unnötige Fehler, konnten aber den 1.Satz dennoch mit 25:19 für sich entscheiden. Im 2.Satz packten die TSG-Mädels dann deutlich mit 25:13 beide Spiel-Punkte ein. Gegen Eintracht Wiesbaden ließ Schönberg nach eigener 23:17-Führung den Gegner ziehen, egalisierte aber im nächsten Satz klar mit 25:14. Gegen die hoch favorisierten Bleidenstädter konnten sie in beiden Sätzen zu Beginn noch gut mithalten,
mussten sich gegen starke Aufschläge und hochmotivierte Angriffe aber mit 12:25; 13:25 geschlagen geben.

Um nicht am Schluss vielleicht beim großen 'Satzpunkt-Rechnen' den Kürzeren zu ziehen, musste im letzten Spiel gegen HTG Bad Homburg nun mindestens ein Satz gewonnen werden. Hohe Motivation und gute Stimmung führten im letzten Spiel der TSG-Mädels zu einem 2:0 Sieg (25:23, 25:17) gegen die am Ende zweitplatzierten Nachbarn aus Bad Homburg.

Es spielten: Ann-Kristin Jörss, Gina von Melchner, Hannah Karrasch, Helene Färber, Kim Wildermuth, Natascha Weiss, Nina Jungels, Victoria Buchberger Endstand des Qualifikationsturniers:

1. TSV Bleidenstadt 7:1
2. HTG Bad Homburg 5:3 184:129
3. TSG Schönberg 5:3 173:151
4. TuS Eintr.Wiesbaden 3:5
5. VC Goldener Grund 0:8

 

Weibl. 

Jgd B/C :

LK 3

 

Spieltag am 17.11.2007

Bericht von Hannah:

Knapp verpasster Sieg

Am 17.11.07 spielten die TSG- Mädels der LK3 in Wiesbaden - Naurod gegen die Heimmannschaft. Ebenfalls vertreten waren die Mädchen der Eintracht Frankfurt. Nachdem Eintracht einen Sieg gegen die TG Naurod einfahren konnte, starteten die Schönberger in ihr Spiel.
In der Annahme waren Natascha Weiss und Anna Hollander immer zur Stelle und im Zuspiel wechselten sich Ann-Kristin Jörss und Hannah Karrasch ab.
Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten im 1. Satz (13/25), ging der 2. Satz deutlich an TSG (25/16). Leider verschenkten sie den 3 Satz wieder an die Gegner, denn die Nervosität auf dem Feld war groß, 4 Spielerinnen durften heute ihre Premiere feiern. Abermals konzentrierten sie sich und schafften den Ausgleich im 4. Satz (15/18).Mit starker Aufschlagserie brachte Maureen Pfaff die Mannschaft in Führung, doch in den letzten Minuten mussten sich die Schönberger doch mit knapper Niederlage (13/15) geschlagen geben.



Weibl. 

Jgd C:

 

 

Saisonstart September 2007



 

 

Weibl. Jgd. D:

wD Qualiturnier zur Bez. M 2006

 
Weibl. Jgd. E / F 2007 e-jugend
Qualifikationsturnier zur Bezirksmeisterschaft am 18.11.2007

Bei ihrem ersten Turniereinsatz hatten die jungen TSG-Mädels nicht gerade die leichteste Vorrundengruppe zugelost bekommen.

Mit VC Wiesbaden 1 und der ersten Mannschaft der HTG Bad Homburg waren gleich 2 dicke Brocken zu bezwingen, wobei zumindest gegen die HTG ein Unentschieden heraussprang, das wegen des insgesamt besseren Punkt-Verhältnisses zum 2. Platz in der Vorrunde führte.

Im für das Weiterkommen entscheidenden Überkreuzspiel gegen TuS Kriftel hatten die Mädels wohl noch nicht den 'Ernst der Lage' erkannt und ließen sich den Sieg mehr als knapp mit 1:2 nehmen.
Im Spiel um Platz 5 war dann ein wenig die Luft raus und die Schönberger zeigten sich als 'gute Gastgeber' , als sie am Ende HTG1 den Sieg überließen.

Dies alles kein Beinbruch, denn viele Gegnerinnen waren bereits am oberen Ende der Altersklasse U14 angekommen und die TSG Mädchen dürfen noch mehrere Jahre hier antreten und weitere Turnier-Erfahrung sammeln

 

Endstand:
1. VCW III
2. VCW I
3. HTG2
4. TUS Kriftel
5. HTG1
6. TSG Schönberg

 

mE (U14)
Bezirksmeisterschaften 16.12.2007: Endlich wieder einmal ein 'Jungs-Team'!!!

In der Altkönigschule in Kronberg fanden die Bezirksmeisterschaften der männlichen U14 im Volleyball statt. Da der ursprünglich geplante Ausrichter die Organisation nicht durchführte, sprang die TSG Schönberg kurzfristig ein und konnte mit einem lachenden und einem weinenden Auge nur drei statt den gemeldeten neun Mannschafen in ihrer Halle begrüßen, denn die übrigen sechs Mannschaften traten nicht an. Dadurch landeten alle teilnehmenden Mannschaften TSV Bleidenstadt, TuS Kriftel und TSG Schönberg direkt auf den begehrten Plätzen, die die Qualifikation zu den Südhessischen Meisterschaften im Februar nächsten Jahres bedeuten.
Die Mannschaft der TSG erreichte am Ende den dritten Platz, da sie sich gegen die beiden deutlich leistungsstärkeren Gegner nicht durchsetzen konnte. Calvin Müller-Kästner, Karsten Schmidt und Sofie Schleicher durften im ersten Spiel gegen den TSV Bleidenstadt ihre Premiere feiern. Allerdings standen sie verständlicherweise nervös auf dem Feld und das Spiel ging schnell mit 0:2 (9:25 / 8:25) an den Gegner. Im zweiten Spiel machte es das TSG-Quartett dem TuS Kriftel nicht ganz so einfach und konnte aufgrund starker Aufschläge und großem Einsatz bis zum 19:19 gut mithalten. Allerdings hatten sie am Ende Schwierigkeiten mit der Annahme und verloren den ersten Satz (19:25). Die Jungs des TuS Kriftel waren gewarnt, steigerten sich im zweiten Satz. Trotz guter Abwehrarbeit, vor allem von Stephanie Bünemann, musste das TSG-Team diesen Satz mit 11:25 verloren geben.

Teilnehmer:

TSG Schönberg
TSV Bleidenstadt
Tus Eintracht Wiesbaden 1 abgesagt 15.12.
Tus Eintracht Wiesbaden 2 abgesagt 15.12.
Tus Eintracht Wiesbaden 3 abgesagt 15.12.
Tus Kriftel 1
Tus Kriftel 2 (nur 1. Mannschaft angetreten )
TV Okriftel abgesagt 14.12.
Eintracht Frankfurt ( nicht angetreten)

Spiele:
TSV Bleidenstadt - TSG Schönberg 2:0
TuS Kriftel - TSG Schönberg 2:0
TSV Bleidenstadt - TuS Kriftel 2:0

Endstand:

1. TSV Bleidenstadt 4:0
2. TuS Kriftel 2:2
3. TSG Schönberg 0:4

Aufgrund des verringerten Teilnehmerfeldes sind gem. Ausschreibung alle
Mannschaften f. Bereichsmeisterschaften Süd am 23.2.qualifiziert.

 

Mixed


Für die Saison 2007/2008 haben wir keine Mixed- Mannschaft in den regulären Spielbetrieb gemeldet. Training und Turnierbesuche zusammen mit den MTV- Freunden natürlich wie in allen Vorjahren !

Derzeit formiert sich eine junge Mixed-Truppe, die 2008/2007 den Spielbetrieb aufnehmen will.

 

 


zurück zum Seitenanfang